SKF Preiserhöhung ab 1. Mai 2017

Unser Partner SKF ist bestrebt, seine Position als weltweit führender
Anbieter von hochqualitativen Wälzlagern, Dichtungen,
Dienstleistungen, Schmiersystemen und Lineartechnik im
industriellen Markt beizubehalten.
Mit Programmen zur Maximierung der Produktions- und
Verwaltungseffizienz hat SKF in den letzten Jahren erhebliche
Anstrengungen unternommen, um Kostensteigerungen zu
kompensieren. Nicht zuletzt zur Unterstützung seiner autorisierten
Vertragshändler hat SKF daher in drei Jahren keine generelle
Preiserhöhung vorgenommen.
Durch den derzeitigen signifikanten Anstieg der Inflation ist unser
Partner SKF allerdings nicht mehr in der Lage, alle Preissteigerungen
zu kompensieren. Um unsere Kunden auch weiterhin mit den
gewohnten Qualitätsprodukten, erstklassigem Service und
hervorragenden technischen Beratungsleistungen unterstützen zu
können, ist eine Anpassung der Preise notwendig geworden.
Aus diesem Grund hat sich SKF entschlossen, eine lineare
Preiserhöhung von +4 % auf die aktuell gültige Bruttopreisliste für
alle Industrieprodukte durchzuführen. Die Erhöhung wird zum
1. Mai 2017 wirksam.
Alle laufenden Vereinbarungen mit unseren Kunden behalten bis zum
Vertragsende ihre Gültigkeit.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen unserer Mitarbeiter.

Zurück